Sitemap
Schriftgröße:
RU EN

2017 - das Okologische Jahr

 

Durch die Erlässe des Präsidenten der Russischen Föderation W.W. Putin vom 1. August 2015 Nr. 392 und vom 5. Januar 2016 Nr. 7 wurde das Jahr 2017 in Russland zum ökologischen Jahr und Jahr der besonderen Schutzgebiete erklärt. Auf dem föderalen Niveau sind die Pläne der Hauptmaßnahmen genehmigt worden, in welche auch die Maßnahmen für das Gebiet Tjumen aufgenommen worden sind.

Im Teil des Jahres der besonderen Schutzgebiete ist in den Plan der Russischen Föderation die Durchführung im Mai des Tages der besonderen Schutzgebiete aufgenommen, im Laufe dessen die Vorlesungen und Gespräche mit den Schülern, die Organisation der Ausstellungen in Museen, Clubs, Bibliotheken, freiwillige Arbeitseinsätze geplant sind; für Juli ist die Durchführung der Konferenz „Das System der besonderen Schutzgebiete als Grundlage des Erhalts der biologischen Vielfalt“ geplant.

In den föderalen Plan der Maßnahmen, die mit dem ökologischen Jahr verbunden sind, sind vom Gebiet Tjumen der Bau der Wertstoffstationen in den Städten Tjumen, Tobolsk, Jatutorowsk und Ischim, sowie der Bau einer elektrischen Gasturbinenstation der Erdöllagerstätte Jushno-Njurymskoje, welche die Emissionen vom Begleitgas-Verbrennen reduzieren wird, aufgenommen worden. In den Plan der Hauptmaßnahmen für die Durchführung im Jahre 2017 im Gebiet Tjumen des Ökologischen Jahres sind 66 bedeutendste Maßnahmen aufgenommen. Davon sind der Bau der zweiten Reihe der Abwasserbehandlungsanlagen des Regionalen geriatrischen Zentrums „Krasnaja Gwosdika“, die Liquidation der kumulierten Umweltschädigung, die Maßnahmen zum Erhalt und der Wiederherstellung der Wälder zu nennen. an dessen Realisierung werden die Machtorgane, gesellschaftliche Einrichtungen, Unternehmen-Naturnutzer, Bildungs- und Kultureinrichtungen u.a. teilnehmen.

Der Koordinator der Durchführung des ökologischen Jahres, sowie des Jahres der besonderen Schutzgebiete ist das Departement für Nutzung von Bodenschätzen und Ökologie des Gebiets Tjumen.

Auf dem Gebietsniveau sind im Rahmen des Jahres der besonderen Schutzgebiete die Kontrollaktionen in Schutzgebieten geplant, zur Teilnahme an denen die Vertreter der Öffentlichkeit, der lokalen Behörden, die Massenmedien herangezogen werden. Es wird geplant, diese Maßnahmen in allen besonderen Schutzgebieten, die mit dem Landtransport zu erreichen sind, durchzuführen. Insgesamt sind im Gebiet Tjumen 96 besondere Schutzgebiete regionaler Bedeutung und 2 Naturschutzgebiete föderaler Bedeutung mit der Gesamtfläche von ca. 900 Tausend Hektaren errichtet. Es gibt auch ein Feuchtgebiet internationaler Bedeutung „Die Seen der Waldsteppe Tobolo-Ischimskaja“. Die erste Kontrollaktion ist für das Schutzgebiet „Lebjashje“ im Kreis Tjumenskij, welches am 23. Januar 5 Jahre alt wird, geplant.

Es wird aktive Teilnahme von Betrieben an den Maßnahmen des Jahres der besonderen Schutzgebiete geplant. So hat die OOO „RN-Uwatneftegas“ beschlossen, die Patenschaft für das Naturdenkmal regionaler Bedeutung „Waldpark Namens Ju.A. Gagarin“ zu übernehmen; im Auftrag von der OOO „SapSibNeftechim“ werden die Untersuchungen der biologischen Vielfalt des Naturschutzgebiets „Natur- und Geschichte-Komplex Abalakskij“ durchgeführt; die Energetiker haben sich für die Durchführung von den freiwilligen Arbeitseinsätzen in besonderen Schutzgebieten, durch welche die Fernübertragungslinien verlaufen, beschlossen; die Mieter der Waldgrundstücke planen die Durchführung der Feuerbekämpfungsmaßnahme, sowie der Sanitäts- und Gesundheitsmaßnahmen.

Im Laufe des Jahres 2017 wird der Originaltext der zweiten Auflage der Roten Liste gefährdeter Arten des Gebiets Tjumen vorbereitet, die Arbeiten auf Untersuchung von Grundstücken in den Kreisen Berdjushskij, Kasanskij, Wikulowskij, Jarkowskij auf den Grundstächen, die für das Schaffen der besonderen Schutzgebiete von Interesse sind, und vieles Andere organisiert.

Eines der Hauptziele der Durchführung des ökologischen Jahres und des Jahres der besonderen Schutzgebiete ist die Heranziehung der weitesten Kreise der Bevölkerung zur Lösung der Fragen der Naturschonung, sowie die Gestaltung der umweltfreundlichen Weltanschauung. In diesem Zusammenhang wird das Departement für Nutzung von Bodenschätzen und Ökologie des Gebiets Tjumen alle durchzuführenden Maßnahmen ankündigen und lädt alle Interessenten zur aktiven Teilnahme ein.




© 2010 —  Regierung Region Tjumen

An Redaktion schreiben | Fehlernachricht senden

Der Internetportal-Betreiber — die staatliche fiskalische Einrichtung des Gebietes Tjumen „Das Zentrum fur Informationstechnologien des Gebietes Tjumen“. Das Portal wird auf den Internetplattform „SiTex“ realisiert.

Яндекс.Метрика