Sitemap
Schriftgröße:
RU EN

Tjumener APK wird noch um einen großen Geflügelzuchtbetrieb wachsen

09 Februar 2018  

Der Gouverneur von Gebiet Tjumen Wladimir Jakuschew und der Drektor von Ruskom OOO Temuri Latarija unterzeichneten am Freitag am 9. Februar das Kooperationsabkommen über die Realisierung des Investitionsprojekts für den Bau des Gesamtzyklus-Komplexes für Broilermast und -verarbeitung mit der Kapazität von 40.000 Tonnen pro Jahr mit dem Planinvestitionsumfang von rund 7 Mrd. Rubeln.

Das erste Projekt, das das Unternehmen in der Region erfolgreich realisierte, war der Komplex für Anzucht und Verarbeitung von Puten in Rayon Jurginskoje. Nun plant der Investor den Gesamtzyklus-Komplex für Broilermast und -verarbeitung zu bauen. Die Betriebsstellen werden in Rayonen Golyschmanowo, Omutinskoje und Jurginskoje untergebracht werden. Auf dem Plan steht der Bau der Farmen für Broilermast für 3,5 Mio. Köpfe für gleichzeitige Haltung, der Brüterei für 37 Mio. Eier pro Jahr, eines Zuchtreproduktors, des eigenen Futtermittelwerks mit der Kapazität von 100 Tausend Tonnen pro Jahr mit einem Speicherelevator, einer Broilerschlächterei und eines Abfallverwertungsraums.

„Der Bau einer Broilergeflügelfarm für 40 Tausend Tonnen ist ein großes Projekt. In Region Tjumen sind komfortable und den Investoren verständliche Bedingungen für die Realisierung von Investitionsprojekten geschaffen. Ihre Begleitung seitens der regionalen Regierung fördert die erfolgreiche Erfüllung aller Pläne zu den optimalen Fristen. Wenn wir das nächste Kooperationsabkommen unterzeichnen, haben wir eine Sicherheit, dass das neue Projekt im Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit auch so erfolgreich realisiert werden wird“, erklärte der Drektor von Ruskom OOO Temuri Latarija.

„Zusammen mit Ruskom realisierten wir das große Projekt, das ein drastisches Beispiel des ganzheitlichen Ansatzes zur Schaffung einer neuen Produktion wurde. Der Investor erfüllte alle übernommenen Verpflichtungen, schuf neue Arbeitsplätze. Er gab nicht nur das Startzeichen für das Erscheinen einer ganz neuen Richtung in der Wirtschaft der Region, baute in kürzester Frist die Produktion sachgerecht und professionell, sondern auch bildete parallel das Kollektiv, sorgte nicht nur für die Ausbildung und Schulung der Mitarbeiter, sondern auch für die Lösung der Fragen ihres täglichen Lebens. Im neuen Projekt des Unternehmens sind drei ländliche Gebiete gleich eingesetzt, hier werden Arbeitsplätze geschaffen werden. Dank diesem Investitionsprojekt wird sich die zur Zeit nicht funktionierende Produktionsstätte in Rayon Golyschmanowo beleben. Das Projekt wird im Rahmen geltender Gesetzgebung regional gestützt werden, seine Realisierung wird außerdem von der regionalen Regierung und den Munizipalbehörden koordinierte Aktionen fordern. Ich bin sicher, alle Pläne des Investors werden verwirklicht werden“, tat der Gouverneur Wladimir Jakuschew die Äußerung.

Die erste Phase der Realisierung des Investitionsprojekts wird der Bau des Futtermittelwerks in Rayon Golyschmanowo, was es ermöglichen wird, die Produktion mit notwendigen Futtern zu versorgen.

Foto von Sergej Russanow

Die Quelle: Der Pressedienst des Gouverneurs von dem Gebiet Tjumen




© 2010 —  Regierung Region Tjumen

An Redaktion schreiben | Fehlernachricht senden

Der Internetportal-Betreiber — die staatliche fiskalische Einrichtung des Gebietes Tjumen „Das Zentrum fur Informationstechnologien des Gebietes Tjumen“. Das Portal wird auf den Internetplattform „SiTex“ realisiert.

Яндекс.Метрика