Sitemap
Schriftgröße:
RU EN

LUKOIL und die Verwaltung des Gebietes Tjumen haben das Ubereinkommen uber die Zusammenarbeit unterschrieben

20 September 2017  

Das Übereinkommen über die Zusammenarbeit zwischen der Verwaltung des Gebietes Tjumen und der PAO „LUKOIL“ wurde durch den stellvertretenden Gouverneur der Region Wadim Schumkow und das Vorstandsmitglied der PAO „LUKOIL“, den Obervizepräsident der LUKOIL für die Erdöl – und Erdgasförderung Azat Schamsuarow unterzeichnet. Die Unterschreibung hat beim VIII. Tjumenischen Forum für Erdöl und Erdgas stattgefunden, das jetzt in der Hauptstadt des Gebietes Tjumen stattfindet.

Das Übereinkommen wird ermöglichen, die Wirksamkeit und die Durchsichtigkeit des Zugangs für Produkte tjumenischer Unternehmen zu Ankäufe der PAO „LUKOIL“ und ihrer Niederlassungen im Rahmen des Programms zur Importersatz und Inbetriebnahme neuer und hochtechnologischer Ausrüstung zu steigern.

Azat Schamsuarow hat gesagt, dass alle Initiativen, die von der Verwaltung des Gebietes Tjumen vor mehr als 10 Jahren angeboten wurden, bringen schon ihre Leistungen.

„Dies sind die Gründung der Cluster, sowie die Heranziehung zusätzlicher Strukturinvestitionen.  Heute kaufen wir das Ergebnis der Initiative der Verwaltung - von sehr niedrigen Volumen sind wir auf das Niveau von 1,5 Milliarden Rubel der Einkäufe gestiegen, das ist 2016, in 2017 wird es noch mehr“ – betonte Azat Schamsuarow.  

Es ist zu betonen, dass OOO „LUKOIL-Zapadnaja Sibir“ (Westsibirien) beteiligt sich an Kontaktbörse mit den tjumenischen Produzenten, bezieht bei ihnen die Ausrüstung, verwendet die Maßnahmen für die Staatsunterstützung. Den Unternehmen, die das Erdöl und die Erdgasflüssigkeit unmittelbar im Gebiet Tjumen, im Autonomer Kreis der Chanten und Mansen und Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen fördern, werden 5% von dem Preis der bestellten und bezahlten Ausrüstung und anderen materiellen Ressourcen, die in den Unternehmen des Gebietes Tjumen produziert werden, aus des regionalen Budget kompensiert.

Nach der Meinung von Wladimir Jakuschew, den tjumenischen Unternehmen ist gelungen, Vieles im Bereich des Importersatzes in bestimmten Branchen der Wirtschaft zu machen, unter anderem durch die Partnerschaft mit großen Unternehmen des Erdöl- und Erdgassektors. Die regionale Industrie realisiert 41 Projekte zum Ausstoß der Produkte für den Erdöl- und Erdgassektor in den Bereichen, die in dem Föderalplan zum Importersatz festgestellt sind. Insgesamt werden von den regionalen Unternehmen 113 Positionen der ausländischen Ware ersetzt.

Quelle: Die Abteilung für Agrarindustrie des Gebietes Tjumen




© 2010 —  Regierung Region Tjumen

An Redaktion schreiben | Fehlernachricht senden

Der Internetportal-Betreiber — die staatliche fiskalische Einrichtung des Gebietes Tjumen „Das Zentrum fur Informationstechnologien des Gebietes Tjumen“. Das Portal wird auf den Internetplattform „SiTex“ realisiert.

Яндекс.Метрика